Gayang Tribe Leipzig

Willkommen auf der Webseite des
Laraw Kali Pamuok Gayang Tribe Leipzig


Was ist Laraw Kali Pamuok?

Laraw Kali Pamuok ist eine umfassende Kampfkunst welche aus verschiedenen, meist philippinischen Systemen zusammengesetzt ist. Ihre sehr logisch aufeinander aufgebauten Teilgebiete der Kampfkünste machen sie zu einer sehr dynamischen und methodischen Kampfkunst. Es gibt 4 FMA Hauptsysteme im Laraw: Panuntukan (Boxen), Dumog (Ringen,Bodenkampf), Sikaran (Fußtritte), Kali (Klingen- und Stockkampf). LKP ist keine dogmatische Kampfkunst und hält sich offen für Einflüsse anderer Kampfkünste aller Art, solange diese Techniken effizient und praktikabel erscheinen. Panuntukan und Dumog zusammen bilden das System Pamuok.

Was bedeutet Panuntukan?

Panuntukan ist Tagalog, stammt von dem Wort “suntok” (boxen) ab und bezeichnet die „Kunst des philippinischen Boxens. Im Gegensatz zum Sportboxen besitzt das Panuntukan eine weit größere Technikvielfalt, wie Fingerstiche, Hammerfäuste, Faustrücken, Handkanten- und Handballenschläge, sowie Ellbogen-, Kopf- und Knietechniken. Da es sich um kein Wettkampforientiertes System handelt, gibt es weder Regeln noch irgendwelche verbotenen Trefferzonen. Ein wichtiges Merkmal des Panuntukan ist der permanente Versuch das Konzept des Gegners durch aktives Stören, Manipulieren, Ziehen, Stoßen, etc. zu brechen und ihn durch spezielle Techniken (Foot traps) aus dem Gleichgewicht zu bringen. Diese Umstände führten dazu, daß Panutukan auch als „dirty boxing“ bezeichnet wird.
Dies ist jedoch unzureichend, da alle Techniken die waffenlosen Umsetzungen von Messertechniken sind. Die eigentliche Bezeichnung des Panuntukan lautet: “The art oft the hidden blade“ (Die Kunst der versteckten Klinge).